berühmte Interpreten des Roots Reggae


Menü


Diese Domain Kaufen

Der Roots Reggae und seine berühmtesten Interpreten

Der erste jamaikanische Reggae-Song, der auch in Deutschland und England bis auf Platz 1 der Charts aufstieg, war der 1968 von Desmond Dekker aufgenommene "The Israelites".

Als erster jamaikanischer Künstler erlangte Bob Marley mit seiner Band The Wailers Weltruhm, dicht gefolgt von Peter Tosh, einem der Mitbegründer der Wailers. Das Oeuvre dieser Band enthält Songs wie I Shot The Sheriff, Trenchtown Rock, Stir It Up, Buffalo Soldier oder Get Up, Stand Up, die ihren Ruhm in Europa und den USA begründeten.

Wenn der Mythos Bob Marley auch dabei half, den Roots Reggae in der ganzen Welt berühmt, berüchtigt und beliebt zu machen, so überlagert sein Ruf jedoch gleichzeitig die Namen vieler, musikalisch ebenso versierter Künstler.

Genannt werden sollten zum Beispiel Interpreten wie Alpha Blondie, Horace Andy, Burning Spear, Cornell Campbell, Johnny Clarke, Max Romeo, Lincoln Thompson und Hugh Mundell.

Zu den wichtigsten Musikgruppen gehören The Abyssinians, Black Uhuru, Culture, Israel Vibration, The Gladiators, Toots and the Maytals und nicht zuletzt Steel Pulse.

Produziert wurden sie unter anderem von Größen wie Bunny Lee, Coxsone Dodd, Lee Scratch Perry oder Joseph Hoo Kim, die mit oft geringen technischen Möglichkeiten die größtmögliche Perfektion erreichten. Ihre Arbeitsweise und ihr Lebensgefühl prägten die eigenständige Tanzmusik der Insel.

Für viele eingeschworene Roots Reggae-Fans hat der Song Satta Massa Gana, der 1969 von den Abyssinians im berühmten Studio One auf Jamaika aufgenommen wurde, den Status einer Hymne.

Roots-Reggae

Der Roots Reggae und seine Wurzeln Entstanden ist der Roots Reggae um das Jahr 1970 auf der Karibikinsel Jamaika. Er entwickelte sich als eigenständige Spielart des Early Reggae (häufig auch Skinhead...

weiter lesen...

Wie klingt Roots Reggae

Der Roots Reggae und seine ganz eigene Sprache Die Amtssprache Jamaikas ist Englisch, gesungen wird aber häufiger in Patois, dem so genannten Jamaika-Kreolisch, das auch Patwa oder Kreolenenglisch genannt wird. Es...

weiter lesen...

Quelle für neue Musikrichtungen

Der Roots Reggae als Quelle für neue Musikrichtungen   Dancehall Zu den legitimen Nachkommen des Roots Reggae zählt der vom Hip-Hop beeinflusste Dancehall, dessen bekannteste Interpreten, unter anderem Beenie Man und Sean Paul,...

weiter lesen...